Bergtouren

Traumpfad Ponta de Sao Jorge – Meer, Wolken und Wind

Der Küstenweg von Santana nach Sao Jorge ist einer der letzten traditionellen Pfade Madeiras und wird nur noch selten von Wanderern begangen, warum fragt man sich, bietet er doch spektakuläre und traumhafte Panoramablicke in malerische Täler und auf den Atlantik. Und in der Alten Hafensiedlung Calhau, an der Mündung der Ribeira de San Jorge, kann man in einer geschützten Lagune und in einem gepflegten Pool sich von der anstrengenden Wanderung, mit Blick auf den Atlantik, erholen.

IMG_6549

IMG_6555

Wir starten  unsere Wanderung am „Viverde Hotel Quinta do Furao“, das traumhaft auf dem Gramacho Plateau zwei Kilometer entfernt von Santana liegt, mit einem wunderschönen Blick auf die Berge und das Meer. Eigentlich wollten wir die Wanderung in dem 1 km entfernten Ort vom Hotel in Angriff nehmen, entscheiden uns aber als Ausgangspunkt für San Jorge. Also schulterten wir unsere Rucksäcke und machten uns auf nach San Jorge. An der Hauptstraße (VE1) biegen wir nach rechts ab und folgen ihr in Richtung San Jorge bis zu kurz vor einen Tunnel. Hier biegen wir nach rechts auf eine alte unbefahrene Straße ab, die uns an mächtigen Felswänden über Serpentinen abwärts leitet. An einer Straßenkreuzung biegen wir nach rechts ab und folgen ihr bis zu einer Abzweigung (Calhau 1 km).

IMG_6561

IMG_6581

Wer will kann bereits hier nach Calhau zum Schwimmbad abbiegen und über den steilen Küstenweg der sich in Serpentinen nach Santana und San Jorge hinaufschraubt abkürzen. Wir aber wandern weiter über Serpentinen an der Straße entlang bergauf nach San Jorge, mit herrlichen Ausblicken auf Wasserfälle die sich von den steilen Felshängen ins Tal stürzen, auf idyllische Bergdörfer und traumhafte Taleinschnitte. Kurz unterhalb von San Jorge in einer Rechtskurve haben wir zum ersten mal einen freien Blick auf den Atlantik und das ehemalige Fischerdorf Calhau mit Schwimmbad. Nur kurze Zeit später treffen wir in San Jorge ein, das oberhalb der Steilküste liegt. Hier wachsen viele Weidenruten für die Korbherstellung und der Weinbau spielt auch eine große Rolle in dem kleinen Ort.

IMG_6583

IMG_6635

Wir passieren die Kiche „Igreja de Sao Jorge“ sie gehört zu den schönsten und bemerkenswertesten Kirchen der Insel und ist das schönste Gotteshaus an der Nordküste. Sie wurde dem Heiligen Georg geweiht und wurde anstelle der 1660 durch Überschwemmung zerstörten Kapelle aus dem 15. Jahrhundert auf einer kleinen Anhöhe neu errichtet. Wirkt die Kirche äußerlich recht schlicht, wirkt sie dagegen im Inneren mit vergoldeten Holzschnitzwerk und schönen Altarbildern bemerkenswert kunstvoll ausgeschmückt. Nach Besichtigung der Kirche wandern wir zum nächsten Höhepunkt dem Leuchtturm und der weit ins Meer hinausragenden „Ponta de Sao Jorge“, von dem wir einen phantastischen Blick auf die westliche und östliche Nordküste haben.

IMG_6659

IMG_6681

Nun geht es auf gleichen Weg ein Stück zurück und wir wandern zum Aussichtspunkt „Cabo Aereo“ mit Cafe, von diesem haben wir einen traumhaften Blick auf die Steilküste und unseren Weiterweg nach Calhau und Santana. Nach dem wir uns gestärkt haben folgen wir dem Wegweiser „Calhau Sao Jorge“ auf gepflasterten Weg sehr steil hinab nach Calhau, an mächtigen Felswänden entlang. Nach zwanzig Minuten erreichen wir Calhau und genießen den einzigartigen Blick auf den Atlantik und am weiten azurblauen Horizont zeichnet sich die Insel Porto Santo ab, die 42 Kilometer nordöstlich von Madeira liegt. Und gegenüber blicken wir auf die steilen Serpentinen, die nach Santana führen und die wir noch vor uns haben.

IMG_6685

IMG_6655

Wir queren die Brücke, passieren das Schwimmbad und steigen über Serpentinen steil aufwärts. Immer wieder halten wir inne und genießen die herrlichen Ausblicke auf den Atlantik und San Jorge. Am Wegesrand und an die Felsen schmiegen sich sanft hunderte von Kakteen an. Weiter führt der Weg schweißtreibend steil bergauf und je höher wir steigen umso überwältigender wird das Panorama. Die letzten Meter führen uns an fruchtbaren Feldern entlang und wir erreichen den Ortsrand. Von hier sind es nur noch 20 Minuten bis zu unserem Ausgangspunkt dem Hotel Quinta do Furao, wo wir eine Pause einlegen und bei einem Glas Poncha, dem Nationalgetränk Madeiras, die herrliche Aussicht auf den Atlantik genießen.

IMG_6618

IMG_6613

Hinweis:

Der Ausgangspunkt zum Küstenweg beginnt vor dem Hotel Quinta du Furao. Man fährt die Straße etwa 1,2 km weiter geradeaus und biegt dann nach links auf den Weg ab. Der unscheinbare Wegweiser „ Sao Jorge-Calhau“ bitte beachten!

 

Schwierigkeitsgrad: schwer

Wegstrecke: 18 Km

Gehzeit: 6 Stunden

Ausgangspunkt: Hotel Quinta do Furao, bei Santana

ÖPNV: Buslinie 103 und 138 von Funchal nach San Jorge

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Hits: 284