Mai, 2013

Amphitheater Trier – Brot und Spiele

Amphitheater Trier - Brot und Spiele

Nur 500 Meter von den Kaiserthermen entfernt, im Stadtteil Trier-Olewig, erstreckt sich das Amphitheater Trier. Es wurde etwa 160 bis 200 n. Chr. zusammen mit der Stadtmauer erbaut und verfügte über 20 000 Sitzplätze. Wo einst blutrünstige Gladiatoren-Kämpfe, Tierhetzen und Hinrichtungen stattfanden  werden heute im Amphitheater moderne Veranstaltungen angeboten. Zu den beliebtesten zählen die „Antiken […]

Römische Kelteranlage Erden

Römische Kelteranlage Erden

Bereits die Römer wussten wo ein sehr guter Wein wächst. An einer der besten Weinlagen „Erdener Treppchen“ wurde durch eine Flurbereinigung im Jahre 1992 eine Römische Kelteranlage entdeckt.

Niederwalddenkmal – Die Wacht am Rhein

Niederwalddenkmal - Die Wacht am Rhein

Hoch über Rüdesheim am Rhein ragt die imposante Gestalt der Germania in den Himmel. Vom Niederwalddenkmal hat man einen herrlichen Blick auf den Rhein und Bingen mit dem Mäuseturm.

Die Schinkel Klause – Königsgrab hoch über der Saar

Die Schinkel Klause - Königsgrab hoch über der Saar

Die Klause von Kastel besteht aus zwei Kammern die Anfang des 13. Jahrhunderts im Zusammenhang mit den Kreuzzügen als Nachbildung der„Jerusalemer Golgathastätte“ in den Sandsteinfels gehauen wurde. Die Felskammern entstanden mit dem Bau der Pfarrkirche für die Pilger.

Burg Eltz – Eine Ritterburg wie aus dem Märchen

Burg Eltz - Eine Ritterburg wie aus dem Märchen

Burg Eltz – so stellen sich die meisten Menschen eine richtige Ritterburg vor. Sie thront auf einem 70 m hohen Felskopf über dem romantischen Elzbachtal und verfügt über eine große Anzahl an Türmchen, Erkern und Gebäuden.

Schloss Weilerbach – Kulturhistorisches Juwel der Südeifel

Schloss Weilerbach - Kulturhistorisches Juwel der Südeifel

Das Schloss Weilerbach gehört zu einer der kulturhistorischen Schätze der Südeifel. Das Rokoko-Bauwerk ist ein historisches Zeugnis der Verflechtung mit den Luxemburger Nachbarn. Über viele Jahrhunderte wurde von der Bevölkerung des Bitburger und Luxemburger Landes gemeinsam Geschichte geschrieben, wo von heute noch die Sprache zeugt - das „Moselfränkische“.

Von Minden nach Echternach – Durch die Alkummer und Mindener Layen

Von Minden nach Echternach - Durch die Alkummer und Mindener Layen

Diese Wanderung besticht durch hohe Felswände aus Muschelkalk, naturbelassene Pfade und herrliche Blicke auf das Sauertal. Ein weiterer Höhepunkt ist die Stadt Echternach, sie gehört zu den ältesten Christianisierungs- und Kulturstätten Europas, mit beeindruckender Architektur und mediterranen Flair.

Naturpark Saar-Hunsrück – Mensch und Landschaft

Naturpark Saar-Hunsrück - Mensch und Landschaft

Der Naturpark Saar-Hunsrück ist eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, mit romantischen Bachläufen, pittoresken Felsformationen, herrlichen Wiesenlandschaften und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Der Naturpark gehört zum Bundesland Rheinland-Pfalz und Saarland.

Naturpark Südeifel – Entdecken und Genießen

Naturpark Südeifel - Entdecken und Genießen

Der Naturpark Südeifel ist ein Teil des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks und war der erste grenzüberschreitende Naturpark in Europa. Er liegt im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Luxemburg und hat eine Größe von 440 km².

Römisches Bergheiligtum auf dem Calmont

Römisches Bergheiligtum auf dem Calmont

Zwischen den Orten Bremm und Ediger-Eller an der Mosel, liegt der steilste Weinberg Europas - der Calmont. Auf seiner höchsten Erhebung mit einer ovalen Gipfelfläche von ca. 75 m x 20 m und zwei im Westen und Osten vorgelagerten Absätzen, hatte man schon immer ein römisches Bergheiligtum vermutet.

Kloster Stuben – Bremm an der Mosel

Kloster Stuben - Bremm an der Mosel

Das Kloster Stuben  das sich auf einer von der Mosel umgebenden Landzunge befindet und zur damaligen Zeit „Insula St. Nicolai“ genannt wurde. Von der einst so prächtigen Klosteranlage, die nach Osten hin ausgerichtet  ist, sind heute nur noch die Aussenmauern bis auf die Westwand erhalten.

Top