Der Erlebnisweg Achterhöhe ist eine Rundtour, die es in sich hat. Sie bietet wunderbare Weitblicke auf die Vulkanlandschaft und führt an einer seltenen Fauna und Flora vorbei. Es ist eine Rundtour die es in sich hat.

Der Erlebnisweg Achterhöhe bietet nicht nur wunderbare Weitblicke in die wunderschöne Vulkaneifel. Die Wanderung beginnen wir am Wanderparkplatz Tonhügel, der mit einem Abstieg ins Tal beginnt und einen wunderbaren Blick auf den Ort und die schöne Umgebung bietet.

Wir gehen an einer mit Orchideen und Heidekraut wunderbar getupften Heidefläche vorbei, die ein wahres Paradies für Flora und Fauna ist. Hier kann man seltene Arten wie die Waldhyazinthe oder den Perlgrasfalter sowie viele andere Arten sehen.

Die wunderschönen Aussichten hinab ins Ueßbachtal und die Landschaft der Vulkaneifel sind ein ganz besonderes Erlebnis. Auf den Höhepunkt der Wanderung, dem „Eifelblick Achterhöhe“ lädt eine Bank zum Ausruhen und Genießen eines tollen Panoramas ein.

Nach dem wir uns ausgeruht haben und die schönen Blicke genossen haben geht es durch einen geheimnisvollen Niederwald mit Kolonien der Roten Waldameise. Einige Infotafel geben mehr darüber Preis die Natur und Kultur der Vulkaneifel zu erkunden. Von hier geht es nun zum letzten Abschnitt, auf die Hügelgräber die jeden Wissbegierigen befriedigen.

Eine tolle Rundtour, die tiefe Einblicke in die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft der Vulkaneifel bietet, die Lust auf mehr macht.

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wegstrecke: 5,4 km

Gehzeit: 2 Stunden

Verkehrsanbindung:

Bus-Linie 718 Cochem – Lutzerath – Beuren
727 Lutzerath – Bullay, 751 Ulmen – Lutzerath

Besichtigungen:

Lutzerath und Driesch mit dem Bitterleidensaltar

Auskunft:

Tourismusamt Ulmen, Marktplatz 1, 56766 Ulmen, Tel: 02676-409258

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 68