Auf dem Virne-Burgweg erwartet den Wanderer eine sehr schöne Melange aus dichten Waldpassagen, weiten Wiesen und einer tollen Heidelandschaft. Der Weg führt an einer Kapelle aufwärts zur mächtigen Ruine der Virneburg. Wunderschöne Ausblicke von der Blumenrather Heide bis zur Nürburg erwarten den Wanderer, bevor es hinab ins Nitztbachtal geht.

Wir starten die Wanderung am Gemeindehaus Virneburg. Von dort führt uns der Traumpfad über den Nitzbach hinauf zur kleinen Kapelle. Ein schmaler Wiesenpfad windet sich nun zur mächtigen Ruine der Virneburg. Danach geht es hinunter in den Ort bis zum Waldrand. Nun geht es oberhalb des Nitzbaches weiter durch den Wald. Nun geht es leicht bergan durch ein Seitental in den Hochwald und anschließend zu den Wachholderheiden am Schafberg, mit einem tollen Eifelpanorama.

Jetzt folgt eine weitere Feld- und Waldpassage, wir queren die B258 und wir erreichen den Weg die Blumenrather Heide. Sehr schön hebt sich die aufgelockerte Heide vom umgebenden Mischwald ab und wir genießen den großartigen Ausblick bis zur Nürburg.

Wir wandern am Brauberg vorbei durch satte Wiesen bis zur Schutzhütte oberhalb von Virneburg, wo sich uns wieder ein toller Blick bietet. Nun führt ein Bergpfad an der Hangkante entlang ins Nitzbachtal. Wir queren einen Bach, gefolgt von einem Aufstieg durch satte Wiesenhänge. Oben erwartet den Wanderer am Waldrand ein toller Blick auf die Virneburg, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Wegstrecke: 9,8 km

Dauer: 3 Stunden

Anfahrt:

A 48 Abfahrt Mayen/Mendig,

B 258 Richtung Nürburgring,

bis Virneburg Gemeindehalle (In der Au 6)

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 173