Die Wäller Tour führt über die Erhebung „Hohe Hahnscheid“, die dem Wanderweg auch ihren Namen gab. Mit einer Länge von 10 km trifft der Wanderer auf viele Zeugnisse bäuerlicher Frömmigkeit. Diese wunderschöne Tour hört auch ganz nebenbei auf den Namen „Andachtsweg“.

Die Wandertour mit 23 Anlaufpunkten beginnt an der Kirche in Irmtraut, wo auch eine Hinweistafel zu den Anlaufpunkten informiert. Wir gehen zunächst über den Friedhof in Irmtraut der zum Bildstock Harddriesch führt. Anschließend gelangt man zu einem Wald, dem sogenannten Waldmeister-Buchenwald.

Hier wird auf die Ernte von Nutzholz verzichtet, wegen der Erhaltung von seltenen Tierarten. Die nächste Station ist ein Schutzengel im Langendernbacher Wald. Hier zeichnen sich eine Landwehr an der Grenze zwischen Irmtraut und Langendernbach ab. Einen wunderschönen Blick haben wir von der Basaltkuppe des Hohe Hahnscheid in das Limburger Becken.

Nun führt die Wanderung in Richtung Holzbachschlucht und am Friedhof der Familie Schneider vorbei zum Dappricher  Hof. Hier lädt uns ein Hofcafe zu einer kleinen Rast ein. Nun kommen wir an mehreren Bildstöcken entlang, bevor wir auf dem Beilstein zur Michaelskapelle gelangen. Von dort aus geht es wieder zurück nach Irmtraut. Über das Kapellschen erreichen wir den renovierten Hochbehälter Irmtraut und am Bildstock der Familie Daum geht es zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: mittel

Strecke: 10,7 km

Gehzeit: 3 Stunden

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn bis ICE-Bahnhof Limburg und Bus von Limburg Busbahnhof bis Irmtraut mit Buslinie LM15 oder Bahn bis ICE-Bahnhof Montabaur und Bus bis Rennerod Busbahnhof Buslinie 116 und weiter mit LM15 bis Irmtraut, www.bahn.de.

Anfahrt

Aus Süden bzw. Norden über die B54, aus Osten bzw. Westen über die B255 bis Ausfahrt Rennerod und weiter über die B54 bis Irmtraut.

Parken

An der Kirche in 56479 Irmtraut.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 376