Die Wanderung zum Kloster Heisterbach, einem alten Zisterzienser Kloster führt entlang durch Weinberge und Wald. Die alte Klosterruine und der Park laden zur Stille und Besinnung ein.

Wir gehen einige Meter auf der Heisterbacherstraße und biegen dann links ab in die Lindenstraße, mit ihren wunderschönen alten Fachwerkhäusern. Am Museum biegen wir nun rechts ab und sehen nun unseren ersten Zielpunkt, eine Weinberghütte. Den Hüttenweg gehen wir bis ganz nach oben, bis wir an der Schutzhütte angekommen sind. Von hier haben wir einen wunderschönen Blick auf Bonn und die Umgebung.

Nun gehen wir von der Schutzhütte über den Rheinsteig weiter in Richtung Kloster Heisterbach. Von den Weinbergen aus hat man einen sehr schönen Blick auf Oberdollendorf. Von dem Weinberg führt nun der Rheinsteig in ein Waldgebiet, in dem geologische Gesteinsinformationen auf uns warten. Wir überqueren nun die Landstraße und der Weg führt uns an eine Waldgrenze in Richtung Kloster Heisterbach.

Nun liegt das Kloster in der Mitte unserer Wanderung und wir haben später die Möglichkeit zur Einkehr. Wir machen einige Fotos von der Klosterruine und den Nebengebäuden. Vor allem der Park und die Klosterruine haben es uns angetan und wir beschließen noch ein wenig zu verweilen.

Anschließend geht es auf dem Rheinsteig weiter in Richtung Niederdollendorf. Wir kommen an urigen Streuobstwiesen entlang auf denen im Frühjahr auch Schafe weiden. Wir verlassen den Wald und gehen an kleinen Weinbergen entlang in Richtung Oberdollendorf. Auf diesem kleinen Wegstück hat man einen sehr schönen Ausblick in das Rheintal.

In Oberdollendorf angekommen biegen wir nach rechts ab in einen Weg und sind ganz angetan von den Terrassenbauten. Unseren Startpunkt haben wir nun erreicht und unsere sehr schöne Wanderung zum Kloster ist beendet. Gast- und Weinstuben laden uns zur Einkehr ein und lassen uns die Wanderung noch einmal Revue passieren.

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wegstrecke: 7 km

Gehzeit: 2 Stunden

ÖPNV: Bahn

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 588